Artikel-Schlagworte: „Fachliteratur“

Museumszeitschrift

Zu den wenigen museumswissenschaftlichen Publikationen in Belarus gehört die vom Nationalen Historischen Museum herausgegebene Zeitschrift „Muzejny Vesnik“ (Музейны Веснiк). 2003 gegründet, erscheint das Journal unregelmäßig. Finanziert wird es, wie andere Projekte des Museums auch, mit Sponsorenmitteln. Der bisher letzte 5. Band ist 2011 erschienen und gibt die Beiträge des Runden Tisches anlässlich des 130. Geburtstages von I. Luckevich wider. Auf ihn geht das erste belarussische Museum in den 20er Jahren des 20. Jh. zurück, über dessen Geschichte sich sechs Artikel in dem Heft finden.

Weitere Artikel widmen sich Einzelfragen aus den Sammlungsgebieten des Museums und Themen von Sonderausstellungen, darunter die Vorstellung der wissenschaftlichen Konzeption des neuen „Museums der belarussischen Staatlichkeit“. Dieses Museum wird als Teilprojekt des Historischen Museums konzipiert und ist so geheim, dass nicht mal der Eröffnungstermin bekannt ist. Dabei handelt es sich um eine Ausstellung, die, so kann man wohl vermuten, sich dem Leben und Werk des Präsidenten widmet. Öffentlich zugänglich wird es nicht sein.

Den Autoren ist es überlassen, ob sie in russisch oder belarussisch publizieren, doch sind die weitaus meisten Texte nur in belarussischer Sprache verfügbar. Am Ende jedes Heftes gibt es kurze englischsprachige Zusammenfassungen aller Beiträge. Außerdem findet sich am Ende jeweils eine Übersicht über die Ausstellungen im Historischen Museum in den letzten Jahren, eine Übersicht über wissenschaftliche Beiträge auf Konferenzen von Mitarbeitern des Museums, eine Publikationsliste sowie ein Namensregister.