Neuer Kultur-Fernsehsender

Seit dem 8. Februar ist das Staatliche Fernsehen in Belarus um einen Sender reicher (BelaPan, 8.3.2013). „Belarus 3“ ist ausschließlich der Kultur des Landes verpflichtet und greift damit das Vorbild des russischen Kanals „Kultura“ auf. Dies ist natürlich zu begrüßen, denn viele der Kultur gewidmete Dokumentationen oder Berichte über Neuinszenierungen an Oper und Theater, Literatur, Museen sowie Filme gibt es auf dem anderen Sender nicht. Allerdings darauf man dabei nicht vergessen, dass es sich bei dem Sender um staatliche Informationspolitik handelt, so dass man auf ein umfassendes, gar neutrales Bild der Kultur nicht hoffen kann.

Dazu passt, dass die Ausstrahlung erstmal mit der Nationalhymne begann. Es folgte eine belarussische Doku-Serie aus der Reihe Zyamlya Belaruskaya (Belarussisches Land) – immerhin in weißrussischer Sprache. 70% des Programms sollen auch weiterhin in belarussisch ausgestrahlt werden, ein gutes Zeichen, ist der Anteil an belarussischen Sendungen auf den anderen Kanälen doch noch immer gering.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

-->